Kein Kakao im Osten

Ein Schulpraktikum in Lettland... wieso mach ich das eigentlich? - Keine Ahnung, ich mach es einfach!! Und in diesem wunderbaren pinken Blog werde ich in den nächsten Wochen meine Eindrücke und Erlebnisse niederschreiben und hoffe auf viele liebe und nette Mails von euch! Jule

Freitag, März 03, 2006

im osten nichts neues...

Zwei Wochen bin ich nun hier im Niemandsland und so langsam aber sicher gefaellt es mir wirklich gut. Ich esse mittlerweile regelmaessig und habe gestern sogar gekocht!! Unglaublich, ich weiss, aber es hat richtig gut geschmeckt. OK, Ok, ich gebs ja schon zu - die anderen im Wohnheim haben gekocht und ich hab die Zwiebeln geschaelt und geheult. Nachdem ich denen naemlich meine Puddinggeschichte erzaehlt habe, wurde mir der Kochloeffel sehr schnell entrissen! U*m*fassbar!! Das Essen ist bei naeherer Betrachtung auch gar nicht so uebel, bloss verdammt deftig. Immer und ueberall gibt es Zwiebeln, Knoblauch, Fleich, Fleich und nochmals Fleich. Das ist aber sogar mir zu viel. Wie die Gerichte heissen, weiss ich immer noch nicht, aber ich zeig einfach auf das, was ich haben will, das klappt ganz gut;-).

Ich hab mir uebrigens mal die lettische Mode hier naeher angeschaut und die Trends dieses Winters ausmachen koennen!
Maedels:
-Minirock
-Stiefel mit Pfennigabsatz
-Bauchfreie T-Shirts(!!)
-Schminke, Schminke, Schminke
Jungs:
-Enge, gestreifte Hosen
-Gel, Gel, Gel
-Helle, enge Pullis

Natuerlich fallen einige auch aus dem Rahmen, aber auffaellig sind wirklich diese Miniroecke ueberall (hier herrschen Minusgrade!!) und diese verdammt haesslichen Hosen! Naja, vielleicht denken die ja auch bei meinem Anblick "Gott, wie sieht die denn aus??", aber das will ich ja mal nicht hoffen!

Grossartig ist hier auch, dass es die wohl geilsten AB-Massnahmen gibt. Ueberall sieht man Leute, die den bereits zusammengeschippten Schnee mit einem Reisigbesen schoen kehren. So ein Schwachsinn! Und in Riga gibt es einen Mann, der den ganzen Tag in einem Aufzug sitzt und dessen Aufgabe es ist,abwechselnd auf den oberen und unteren Knopf zu druecken. Schwachsinn! Und dann ist da noch der Typ im Supermarkt, der einfach nur rumsteht und darauf achtet, dass die Tuer aufgeht. Das hab ich noch nicht gesehen!!

Sonst ist in den letzten Tagen auch nicht viel passiert. Nur war die Hoellendisco beim zweiten Besuch echt gut, da naemlich so wenige Leute da waren (20-30 hoechstens), dass wir uns die ganze Zeit Lieder wuenschen konnten. Wir haben dann zu dritt den Laden gerockt und Tee getrunken (JA, in der Disko...es war einfach zu kalt!).

Und fast haett ich es vergessen: ES GIBT KAKAO!!! Grad in diesem Moment trinke ich sogar einen... Wer mir in Deutschland diesen Floh ins Ohr gesetzt hat...TZ...

So und zum Schluss: Nick, DIR gebe ich doch immer gern Nachhilfe! Musst dich nur noch etwas gedulden... Wer mich sonst noch als Lehrerin erleben moechte: hinten anstellen! Hier im Wohnheim bin ich naemlich auch ganz schoen gefragt in Sachen Uebersetzung etc. ;-)

Schoenes Wochenende und uz redzesanos!

11 Comments:

  • At 3:00 nachm., Blogger Patrick said…

    Jule, lass bitte diese sexuellen Anspielungen sein! ;) Pfui!

     
  • At 2:06 nachm., Anonymous silvi said…

    Hi süße, ich bin froh,dass du mittlerweile was zu Essen hast und nicht drüben im Osten verhungerst..ich sag ja,der wilde Osten.
    Das mit den Mädels ist schon heftig,aber es überrascht mich nicht wirklich.Viele von diesen Exemplaren sehen wir doch immer,wenn wir mit dem Zug nach Lipstadt fahren. Und wenn die hier schon so billig rumlaufen dann will ich ne ganze Herde davon eigentlich garnicht sehen.
    Ich war gestern mit Vanne in der Stadt ( vorher haben wir ihre Schwester von ihrem Arbeitsplatz abgeholt,der Kinder und Jugendklinik in Bad Sassendorf..ich sag dir,Mali hat Geschichten zu erzählen..da kommt es schonmal vor,das sich Patienten stundenlang im Schrank verstecken und es lustig finden von der Polizei gesucht zu werden..und das sind noch die harmlosen Sachen). Vanne schafft es im Moment wirklich ganz großartig mich von Latein abzulenken.Die blöde Prüfung macht mich total irre, und ich bin froh,wenn ich am Mo die Klausur geschrieben hab, egal ob ich nun bestehe oder nicht.
    ie lange bleibst du noch in Lettland? Noch zwei Wochen,oder?!
    einen lieben Gruß aus Lp
    silvi
    ps.eben lief die Nanny im TV, aber es sind die ganz alten Folgen die ihr beide,du und Patty,bestimmt schon mitsprechen könnt.
    also
    drück dich

     
  • At 11:18 vorm., Anonymous Anonym said…

    Hey Jule!
    Also mit deftigem Essen und Fleisch in allen Variationen dürftest du ja kein Problem haben.Das haben wir ja im letzten Semester immer Donnerstags geübt.
    Unsere WG-Feier war richtig gut,hat uns gut gefallen.Ich erzähls dir,wenn du wieder da bist, du weißt mit dem ein oder anderen Gläschen Wein usw.:-)Den heutigen Tag verbringe ich in der rechtshistorischen Bücherei-weil da Literatur zu meiner Geschichtshausarbeit steht-komisch,komisch.Das wird sicher weniger Interessant,als dein Lettlandleben:-)Also bis bald mal LG Julia

     
  • At 5:21 nachm., Blogger albatros said…

    Hallo Jule,

    danke für die Rückmeldung auf unserer Lettland-Seite. Ich kann nur sagen, dass Deine ehrlichen und schön beschriebenen Texte super-interessant zu lesen sind, großes Lob!
    Vielleicht hilft gegen die gelegentliche Einsamkeit, dass es auch Leute gibt, die gern nach Lettland fahren, dort Freunde besuchen und Neues entdecken, aber nicht so oft Gelegenheit dazu haben. Daher: Weiter so, und viel Spaß und Energie!

     
  • At 11:56 vorm., Anonymous Johannes said…

    Hi Jule,
    wie war das mit der Nachhilfe:-)
    Ich wüsste da jemanden...
    Ich hoffe, Du machst ganz ganz viele Fotos, die Du uns dann zeigen kannst!
    So, wünsche Dir noch alles Gute und vorallem viel Wärme.
    Johannes

     
  • At 12:43 nachm., Anonymous Anonym said…

    Hallo Jule,
    hätte mich auch gewundert,wenn Du verhungert wärst. Überlebenskünstler haben immer die Nase oben. Viel Spaß noch, Pa.

     
  • At 12:45 nachm., Anonymous Anonym said…

    Wer im Osten verhungert ist selber Schuld!!! Der hat den Schuß nicht gehört. Die Weiber im Westen laufen rum wie die letzten Nonnen!
    Ein alter Ossi!

     
  • At 5:55 nachm., Anonymous Anonym said…

    Hallo!

    Man muss etwas mehr Interesse ans Land und Leute haben! Die Vorurteile bleiben fuer immer, wenn man die haben moechte und dazu Beweise sucht!

     
  • At 2:00 nachm., Anonymous yaken said…

    http://www.digitalvoodoo.de/blog/archives/shanghai/voxtours-in-schanghai.php

     
  • At 2:00 nachm., Anonymous jansen said…

    Ich habe Ihrer BLOG gelesen und finde ich ihn sehr Interessant.
    Bitte besuchen sie uns

    http://www.chabou.de

     
  • At 2:01 nachm., Anonymous Anonym said…

    GUT ,Sie haben viele Auskünfte gesammelt.
    Ich bin beeinflusset.
    Ich habe auch ein bisschen Information.

    Bitte klicken sie dise Link ein

    http://www.pro-franchise-consulting.de

     

Kommentar veröffentlichen

<< Home