Kein Kakao im Osten

Ein Schulpraktikum in Lettland... wieso mach ich das eigentlich? - Keine Ahnung, ich mach es einfach!! Und in diesem wunderbaren pinken Blog werde ich in den nächsten Wochen meine Eindrücke und Erlebnisse niederschreiben und hoffe auf viele liebe und nette Mails von euch! Jule

Montag, März 13, 2006

5,4,3,2,1...

Meine letzte Woche hier in Rezekne hat begonnen. Echt schade. Ich wuerde gerne noch ein paar Wochen dranhaengen, einerseits weil das Unterrichten immer besser klappt und ich von den Schuelern jetzt als richtige Lehrerin akzeptiert werde und andererseits weil die Jungs und Asta hier im Wohnheim so super sind. Ich haette wirklich niemals damit gerechnet, dass es mir so gut hier gefallen koennte, vor allem nicht nach meinen ersten Eindruecken. So uebel ist die Stadt auch gar nicht mehr und die Musik auch nicht. Ich bring erstmal ne CD mit! Dieser russische Techno und auch die lettische Popmusik sind der Wahnsinn... keine Ahnung worum es geht, aber ich kann schon mitsingen und man kann sogar dazu tanzen! Trotzdem hab ich mich grad total gefreut Revolverheld, Seeed und Tiptop im Radio zu hoeren! Es kamen naemlich scheinbar die deutschen Charts. War super, ich hab die ganze Zeit mitgesummt und gegrinst.

Am Freitag sind die Maedels aus Riga gekommen und es war total verplant. Ich hatte gedacht, sie wuerden am Samstag kommen und dass wir dann Schlittenfahren gehen, aber sie hatten Freitag verstanden! Whaaa, bei sowas krieg ich ja immer Zustaende. Gesa hat mir gestern gesagt, ich haette ein kleines bisschen rumgezickt... oh mein Gott! Es muss super gewesen sein. Ich bin hier mit Schmollmund rumgelaufen,hab stundenlang rumgeschimpft (und mich echt dabei zurueckgehalten) und ein Problem gesehen, wo ueberhaupt keins war! Schrecklich... das war mir hinterher schon peinlich, aber soooo schlimm zick ich ja auch nicht rum, nur manchmal :-) (Patti, du weisst, was ich meine, ne?) Es hat aber dann alles ganz gut geklappt und ich fand es super Besuch zu bekommen. Sie sind am Freitag gekommen und Asta und ich haben gekocht: es war ein lithauisch- deutsches Essen. Das meiste hat Asta gekocht, aber ich hab geschnippelt und Pudding gemacht, denn das kann ich ja ganz gut! War dann ein echt guter Abend und wir sind nach dem Essen noch tanzen gegangen, aber ich glaube, dass die Maedels (ausser Kathrin) nur aus Hoeflichkeit mitgekommen sind und nicht so wirklich raus wollten. Naja, war auf jeden Fall trotzdem super. Fuer Samstag hatte dann Reitis (der Schueler von meinem Gymnasium) die Schlittenfahrt organisiert. Ich bin als einzige morgens um 8 aufgestanden, ne Runde draussen spazieren gegangen und hab mich dann in Ruhe fertig gemacht. Um 11 sollten wir an einer Bushaltestelle sein, weil der Bus nur alle paar Stunden losfaehrt, aber alle haben so dermassen rumgetroedelt, dass wir den Bus natuerlich verpasst haben. Unglaublicherweise haben sie bis 10 geschlafen! Naja, dann haben wir eben noch einen kurzen Abstecher zu der Ruine hier gemacht und dann einen Bus genommen, der ungefaehr in die Richtung gefahren ist. Leider mussten wir dann aber noch 3 Kilometer laufen und es war echt kalt. Als wir dann endlich auf dem Pferdehof angekommen waren gab es zum Glueck eine kleine Huette mit einer Feuerstelle. Und einer fetten Katze. Die war soooo cool, ich hab noch nie so eine coole Katze gesehen. Die hatte einfach ein Rad ab, das muss man gesehen haben! Auf jeden Fall sind wir dann auf diesem Hof Schlitten gefahren, was echt Spass gemacht hat und wer wollte, konnte auch noch ein paar Runden reiten. Alle haben sich dann auf die Pferde gestuerzt und fanden es total toll, aber ich hatte schon etwas Angst und musste an meine unschoenen Erfahrungen auf dem Reiterhof damals denken («COLORADO HALT AAAAAAAAAAAAAAAAAN« rumms) Naja, Peter und Dominik haben mich dann genoetigt auf diesen Gaul zu steigen und ich hab es so eben ueberlebt. Schrecklich! Der war ja sowas von gross! Fotos folgen. An meinem Gesicht werdet ihr erkennen koennen, was ich fuer Qualen durchstehen musste! Nach unserem Ausflug sind die Maedels dann nach Daugavpils, bzw. Riga weitergefahren und wir anderen sind ins Bett gegangen. So ein Tag an der frischen Luft kann echt schlauchen. Abends haben wir dann zusammen «Mulholland Drive« gesehen. Den Film hab ich nicht verstanden. Wirklich nicht. Wenn mir jemand diese abgefahrene Geschichte erklaeren kann: ihr wisst ja, wie ihr mich erreichen koennt! Naja, ich hab mir auch schon eine DVD gekauft, ich bezweifle zwar, dass sie echt ist, aber was solls?«Dogma«mit russischen und lettischen Untertiteln, aber die DVDs sind hier einfach zu guenstig, da muss man zuschlagen. Werde mir in Riga vor den Markthallen noch ein paar zulegen. Sonst ist auch gar nicht so viel passiert, ich arbeite nach wie vor recht fleissig und aergere mich, dass ich meine Hausarbeiten nicht mitgenommen hab, denn dann koennte ich meinen Aufenthalt hier ja ohne Probleme verlaengern und mein Arbeitseifer wuerde sich bestimmt gut auf die Noten auswirken ;-)
So, morgen werden Gesa und ich eine Powerpointpraesentation ueber Deutschland, Muenster und die Universitaeten in Deutschland.... wird ein Spass! Wir haben Bilder von den Wildecker Herzbuben dabei, welche von Parties in Muenster und und und. Hoffentlich gefaellt es unserer Dozentin hier.. und natuerlich den Studenten! Werde die Praesentation mal irgendwann hier hochladen. Bilder gibt es aber schon jetzt, Mariusz hat einige hochgeladen und sie mir grad geschickt. Leider hab ich mein Kabel vergessen, deshalb gibts meine Bilder auch erst in ca 1,5 Wochen, aber sie kommen fast alle hier rein!

4 Comments:

  • At 9:33 nachm., Anonymous Ilka said…

    Hi Jule, Gesa hat mir deinen Link geschickt, damit ich mal mitbekomme was ihr so treibt ;-) Hinterlasse mal viele Grüße und ein Bussi für die "kleine" Gesa!!! :-) Grüße, Ilka.

     
  • At 3:05 nachm., Anonymous Gesa said…

    Hey Ilka,

    Danke fuer die Gruesse. Hoffe du vermisst mich schon ordentlich. Liebster Gruss, Gesa

     
  • At 3:57 nachm., Anonymous Ilka said…

    Hi Gesa,...
    ("Ode an Gesa")

    ...ohne dich is alles fad und öde...
    Welch` Glanz is` wieder in der Hütte,
    wenn du bist zurück,
    mein Glück.... ;-)

    Auf "gut deutsch":Lass es rocken...
    Knutschi!:-)

     
  • At 1:36 nachm., Anonymous Anonym said…

    Hi Jule!
    Ich möchte dir nochmal kurz ganz viel Spaß in deinen letzten lettischen Tagen wünschen und dir von meinem traumatischen Erlebnis berichten. Da wollte ich mal ganz spontan ins Schwarze Schaf gehen und bin nicht rein gekommen,weil ich nicht 21 bin:-( Das war irgendwie blöd, aber in 2 Monaten sag ich dir, dann streck ich dem meinen Ausweis hin und er muss mir 21-Jährigen Einlass gewähren!Ok,dann bis bald-ich freue mich,wenn du wieder da bist und bin gespannt auf deine Schilderungen. Ganz Lg von Julia

     

Kommentar veröffentlichen

<< Home